MH 5. Bocskai István Lövészdandár Könyvtára

könyvtár - hadtudomány - had- és helytörténet - kiállítások - előadások - műhelymunka

Anläßlich des Tages der ungarischen Kultur empfehlen wir Ihnen ein Gedicht, was uns  der Lokalgeschichtsforscher Balázs Soroczki-Pintér von Balmazújváros übermittelte.Dieses Gedicht schrieb Bálint Juhász ,geboren in Balmazújváros ,der Soldat des Landsturm-Infanterieregimentes Nr.3. war. Er war in russischer Kriegsgefangenschaft. Auch diesmal danken wir ihm dafür.

Bei der Durchwanderung des Zentralfriedhofes von Sáránd stießen Gábor Farkas und sein Team / MH KIKNYP 2. Militärische Verwaltungszentrale/ auf das Grab eines Soldaten mit hohem Dienstgrad Tibor Fráter ippi und érkeserűi ,ungarischer königlicher Honvedgeneralmajor. Mit Hilfe der Quellen wurde seine Laufbahn geklärt.

Vor einigen Tagen früher wurden die Gräber der Helden und der im Weltkrieg ausgezeichnete früheren Soldaten gepflegt.  Dann haben sie eine kleine Gedenkfeier mit Erinnerung an Lebensweg von Helden gehalten. Dieses Programm wurde sich mit Zusammennschluß des MH KIKNYP Militärischen Verwwaltungszentrums No. 2, des Vitéz Vattai Antal Territorialverteidigungsregiments No. 2, Oláh Sándor Territorialverteidigungsbataillons und der Allianz der Ungarischen Reservesoldaten  verwirklicht.

Die Mitglieder der "Vergessenes Gedächtnis" Kriegsverlust Forschungsgruppe wurden bei der Zeremonie am 23. Oktober im Honvéd Kulturzentrum Stefániapalast ausgezeichnet.

Das Referat wurde von dem Forschungsleiter Sándor Csákvári im Rahmen des gemeinsamen Kriegsbetreuungsprogramms für tschechisch-ungarische Kadettenschüler gehaltet. Die Schüler erhielten einen Einblick in einen virtuellen Raum des Debrecener Militariums, in die Geoinformation systematische Verarbeitung des Heldenfriedhofs (Ungarisch-Englisch-Deutsch sind verfügbar), mit dem sie die Ruhestätte der ehemaligen tschechischen und mährischen Soldaten zu Hause auf dem Friedhof finden können.

Im Oktober 2019 hatte das Kratochvil-Gymnasium und Internat die Kadetten seiner tschechischen Partnerschule aus Moravské Třebové in Rahmen nach herkömmlicher Art zu Gast. Ihr Programm wurde von der Bibliothek und Kulturzentrum der 5. Bocskai István Infanteriebrigade unterstützt. Die Kadetten haben die militärhistorische Sammlung unserer Brigade (Brigadmuseum) kennengelernt, wo sie in erster Linie über bestimmte Elemente der tschechisch-ungarischen gemeinsamen Vergangenheit informiert worden waren.